Medienmitteilung vom 30. November 2017

30.11.2017

Velo-Initiative: Eine erste Hürde ist genommen

 

Heute hat der Ständerat den bundesrätlichen Gegenentwurf zur Velo-Initiative beraten und mit 35 zu fünf Stimmen angenommen. „Damit haben wir eine wichtige Hürde genommen“, sagt Nationalrat Matthias Aebischer, Präsident des Trägervereins Velo-Initiative.

Mit dem Entscheid ist der Ständerat der Empfehlung der ständerätlichen Verkehrskommission gefolgt. Als nächstes wird der Nationalrat Initiative und Gegenentwurf beraten. „Ich finde die Initiative nach wie vor besser“, sagt Matthias Aebischer. „Wichtig ist jedoch, dass die Veloförderung in die Verfassung kommt.“ Der Trägerverein Velo-Initiative wird das Ende der parlamentarischen Beratungen abwarten, bevor ein Entscheid über einen Rückzug der Initiative gefällt wird. Nach diesem deutlichen Ja des Ständerats zum Gegenentwurf ruft der Trägerverein Velo-Initiative den Nationalrat auf, dem Vorschlag des Ständerates ohne Abstriche zu folgen.

Zur Medienmitteilung (PDF)

Medienmitteilung 24. November 2017

24.11.2017

250 Kilometer Velo fahren für bessere Velowege


Mehr Sicherheit für Velofahrende und eine bessere Velo-Infrastruktur: Dafür setzt sich der Tessiner Politiker Rocco Cattaneo mit seiner Velofahrt vom Tessin nach Bern ein. Pro Velo unterstützt diese Aktion.

 
Unter dem Motto „Das Velo macht Freude“ fuhr der ehemalige Radrennprofi und baldige Nationalrat Rocco Cattaneo heute mit dem Rennvelo vom Tessin nach Bern. Anlass ist die Vereidigung am Montag, wenn der Tessiner FDP-Politiker für Ignazio Cassis in den Nationalrat nachrückt. Begleitet wurde er auf den letzten 30 Kilometern von Nationalrat Matthias Aebischer, Präsident von Pro Velo Schweiz, und weiteren Velofreunden. „Es ist eine beeindruckende Leistung und eine tolle Aktion“, sagte Matthias Aebischer am Anlass. „Wir erhalten mit Rocco Cattaneo in Bundesbern eine wichtige Stimme für die Förderung des Velos.“

Zur Medienmitteilung (PDF)

 

Medienmitteilung vom 24. Oktober 2017

Velo-Initiative: Unterstützung für den Gegenentwurf

Die Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Ständerats unterstützt einstimmig den Gegenentwurf des Bundesrats zur Velo-Initiative. Die Velo-Initiative lehnt sie ab. Die Kommission hat insbesondere das Argument überzeugt, dass das Velo dem Wandern und dem Zufussgehen gleichgestellt werden soll. Zudem geniesst das Anliegen in der Bevölkerung grosse Unterstützung. Der Bund erhält mit dem ergänzten Verfassungsartikel die Kompetenz, die Kantone und Gemeinden bei der Bereitstellung von Fuss-, Wander- und Velonetzen zu unterstützen und schweizweit zu koordinieren.

„Wir sind auf dem richtigen Weg“, sagt Christoph Merkli, Geschäftsführer von Pro Velo Schweiz und Koordinator des Trägervereins "Velo-Initiative". „Der Kommissionsentscheid zeigt, dass unser Anliegen berechtigt und angemessen ist.“ Der Trägerverein erachtet die verbindlichere Initiative indessen als zielführender als den Gegenentwurf.

Zur Mitteilung der ständerätlichen Kommission

Medienmitteilung vom 23. August 2017

Bundesrat schickt seinen Gegenvorschlag zur Velo-Initiative ans Parlament

Der Bundesrat will das Velo in der Verfassung.

An seiner heutigen Sitzung hat der Bundesrat beschlossen, seinen direkten Gegenentwurf zur Velo-Initiative in die parlamentarische Beratung zu geben. Der Trägerverein Velo-Initiative begrüsst diesen Schritt des Bundesrats. Sein Gegenentwurf nimmt das Anliegen der Initiative zumindest teilweise auf.

continua

  20170823_Medienmitteilung_Gegenvorschlag_BR_D.pdf

Medienmitteilung vom 25. Januar 2017

Velo-Initiative: Abschluss der Vernehmlassung zum direkten Gegenentwurf

Der Bundesrat will nur ein bisschen mehr Velo

Der Bundesrat hat heute die Vernehmlassungsantworten zum direkten Gegenentwurf zur Velo-Initiative diskutiert. Die Landesregierung sieht sich durch die vielen positiven Stellungnahmen in ihrer Absicht bestätigt, das Velo zu fördern. Die Initiantinnen und Initianten fordern, dass in der Botschaft der Initiativtext nicht unnötig abgeschwächt wird.

continua

  20170125_Medienmitteilung_BR_Botschaft.pdf

  Vernehmlassung_traegerverein.pdf

Medienmitteilung vom 6. April 2017

Die neue Website velo-initiative.ch ist online

WE LOVE VELO - Die Velo-Initiative nimmt Fahrt auf 

Die Velo-Initiative hat die ersten Hürden genommen: Die Initiative, die eine konsequente Veloförderung in der Verfassung verankern möchte, ist letztes Jahr mit 100'000 Unterschriften eingereicht und für gültig erklärt worden. Der Bundesrat hat einen direkten Gegenvorschlag erarbeitet. Dieser wird voraussichtlich im September dem Parlament vorgelegt. 

 

continua

  Medienmitteilung_WE_LOVE_VELO.pdf

Medienmitteilung vom 17. August 2016

Bundesrätlicher Gegenvorschlag zur Velo-Initiative

Der Trägerverein Velo-Initiative begrüsst den Gegenvorschlag des Bundesrates

An seiner heutigen Sitzung hat der Bundesrat den direkten Gegenvorschlag zur Velo-Initiative beraten und zur Vernehmlassung freigegeben. Der Trägerverein Velo- Initiative begrüsst diesen Schritt, ist er doch ein Bekenntnis des Bundesrats zur Veloförderung.

continua

  20160817_Medienmitteilung_Gegenvorschlag_BR.pdf

Medienmitteilung vom 10. Juni 2016

Bundesrätlicher Gegenvorschlag zur Velo-Initiative

Die Velo-Initiative stösst auf offene Ohren

Die Schweiz hat einen starken Nachholbedarf in Sachen Veloförderung. Das überparteiliche Komitee der Veloinitiative hat deshalb erfreut vom heutigen Beschluss des Bundesrates Kenntnis genommen, den Anliegen der Velo-Initiative mit einem direkten Gegenvorschlag Rechnung tragen zu wollen.

continua

  20160610_MM_Gegenvorschlag_Bundesrat_DE.pdf

Medienmitteilung vom 1. März 2016

Velo-Initiative eingereicht


Ein starkes Signal für mehr Velo in der Schweiz

Ein breit abgestütztes Komitee aus vielen Organisationen und Parteien hat am 1. März 2016 105‘000 Unterschriften für die Velo-Initiative bei der Bundeskanzlei eingereicht. Bundesrat, Parlament und die Stimmberechtigten erhalten nun die Chance, das Velo auf nationaler Ebene zu fördern.

continua

  20160301_Medienmitteilung_Einreichung_DE.pdf

  Fakten rund ums Velo

Medienmitteilung vom 16. Januar 2018

Velo-Initiative: Behandlung durch die KVF-N

Auch die Verkehrskommission des Nationalrats will das Velo in der Verfassung

Wie heute bekannt wurde, unterstützt die nationalrätliche Verkehrskommission den Gegenentwurf zur Velo-Initiative mit grossem Mehr. „Wir freuen uns, dass das Kernanliegen unserer Initiative so breiten Anklang findet“, sagt Matthias Aebischer, Präsident des Trägervereins Velo-Initiative. „Das ist eine gute Ausgangslage für die Beratungen im Nationalrat.“ Die Velo-Initiative hat die Kommission abgelehnt. Da die Hauptanliegen der Initiative im vorliegenden Gegenentwurf aber aufgenommen sind, begrüssen die Initianten die Unterstützung für diesen.

mehr

20180116_Mitteilung_NVK_D.pdf

Foto per i media: Inoltro del 1° marzo 2016

Ufficio stampa

Daniel Bachofner

mail@velo-initiative.ch

Telefono: 031 318 54 18



Abbonarsi ai comunicati stampa